Seminar ICT - Recht und Praxis

Internet of Things - Vertragsgestaltung, Haftungsfragen und Umgang mit Daten

26. September 2017

Immer mehr Gegenstände sind über das Internet verbunden und können direkt miteinander Daten austauschen. Das sogenannte "Internet of Things" ist nicht bloss eine Zukunftsvision, sondern bereits heute die Basis für datengestützte Produkte und Dienstleistungen in vielen Lebensbereichen: Smart Home, Smart Energy, Selfdriving Cars, Drohnen, Medical Devices. Auch im Business to Business Bereich ermöglicht Internet of Things ungeahnte Effizienzsteigerungen, etwa beim Tracking von Komponenten entlang der Wertschöpfungskette, bei der Wartung oder beim Transport.

Die Tagung geht anhand von zwei konkreten Fallbeispielen der Frage nach, was bei der Vertragsgestaltung für "Connected Devices" zu beachten ist, wie sich neue Risiken reduzieren und versichern lassen, und wie sich Datenschutz, Fernmelderecht und Wettbewerbsrecht mit den Möglichkeiten von Internet of Things in Einklang bringen lassen.

Flyer (PDF, 659 KB)